Ausbildung/Seminare

Weiterbildung zum Metallfarblicht-Therapeuten / zur Metallfarblicht-Therapeutin

Für die Entwicklung der Metallfarblichttherapie bieten wir eine Weiterbildung zum Metallfarblicht-Therapeuten an. Sie richtet sich an Kunsttherapeuten, Musiktherapeuten und Heileurythmisten, ebenso an Ärzte, an Heilpädagogen und Pädagogen mit anthroposophischer Zusatzausbildung. Sie ist von der Medizinischen Sektion am Goetheanum, Dornach, anerkannt.

malerische beschaeftigungMalerische Beschäftigung bei den Motiven der Goetheanum-FensterDie Weiterbildung erstreckt sich über drei Jahre. Jedes Jahr ist einem Haupt-Thema gewidmet. Das Thema des ersten Jahres ist die Umwandlung der Fensterkunst des Goetheanums zu einer Metallfarblichttherapie. Im zweiten Jahr stehen die Metalle, ihre Kräfte und Wirkungen im Zentrum der Weiterbildung. Um das Schicksal des Menschen und der Metalle, insbesondere mit Blick auf die therapeutische Anwendung von Metallfarblicht, geht es im dritten Jahr.

Ziel dieser Weiterbildung ist es, vertraut zu werden mit den Wirkungen des Metallfarblichtes und die Fähigkeit zur therapeutischen Anwendung zu erwerben. Die Teilnehmer/innen erlernen durch Wahrnehmungsübungen ihre Sinne für die Licht-, Wärme-, Stoffes- und dynamische Qualitäten des Metallfarblichtes und seiner Wirkung zu sensibilisieren. Die Sinneswahrnehmungen werden vertieft zu körperlich-seelisch-geistigen Erfahrungen. Dadurch ergeben sich Blickrichtungen für die Anwendung des Metallfarblichtes.

Die Teilnehmer/innen werden darüber hinaus über künstlerisches Malen und Zeichnen, durch das Erleben der Grundsubstanzen, der Herstellung und Gestaltung eines Glases, über das Kennenlernen der Metalle und deren Qualitäten, anhand von Forschungsergebnissen, der Besprechung von Therapiebeispielen und später über die eigene Arbeit mit Patienten an die Metallfarblichttherapie herangeführt. Die Erfahrung hat gezeigt, dass die Hinwendung zur Metallfarblichttherapie aus unterschiedlichen therapeutischen Erfahrungsbereichen inspirierend, öffnend und aufweckend zwischen den Ausbildungsteilnehmern wirkt.

Jedes Weiterbildungsjahr besteht aus drei Modulen. Das erste Modul eines Jahres dauert sieben Tage und findet jeweils im August im Lichtblickatelier in Schwörstadt statt. Das Winter- und das Frühjahrsmodul finden an einem verlängerten Wochenende (über drei / vier Tage) in Institutionen statt, in denen die Metallfarblichttherapie angewendet wird. In jedem Ausbildungsjahr gestalten die Teilnehmer eine unter dem Jahresthema stehende schriftliche Arbeit, die zu Beginn des nächsten Weiterbildungsjahres vorgetragen wird. In den ersten beiden Jahren werden die Erfahrungen zusätzlich durch Hospitation und Praktikum vertieft. Im dritten Jahr bildet ein längeres Praktikum mit eigener Anwendung von Metallfarblichttherapie mit Supervision und der Dokumentation von zwei Therapieverläufen die Grundlage für die Abschlussarbeit. Zum Ende des dritten Ausbildungsjahres findet ein Abschlusswochenende statt, an dem die Abschlussarbeiten mündlich präsentiert werden.

Die Weiterbildung zum Metallfarblicht-Therapeuten wird von Friedlinde Meier, Hazel Adams und Lucien Turci geleitet. Je nach Ausbildungsort und -thema werden weitere von Marianne Altmaier ausgebildete Metallfarblicht-Therapeuten als Dozenten und/oder externe Dozenten dabei sein.

Die nächste dreijährige Weiterbildung wird im Juli 2019 beginnen.

Wegen einer zu geringen Zahl von Interessenten haben wir den Beginn unserer nächsten Ausbildung in das Jahr 2019 verschoben.
Es finden fortlaufend Vorseminare zum Kennenlernen der Metallfarblichttherapie statt. Informationen zu den Vorseminaren gibt es unter Termine und im Lichtblick-Büro. Das Ausbildungskonzept und ein Informationsblatt zur Ausbildung können Sie als pdf-Datei herunterladen:

Konzept zur MFLT-Weiterbildung

Informationen zur MFLT-Weiterbildung